Aktuelle Informationen aus dem Bereich der HAL und zu interessanten Themen der ländlichen Entwicklung

Bad Karlshafen - eine Stadt im Aufbruch

HAL(T) vor Ort informiert sich über Stadtentwicklung

Bad Karlshafen ist eine einzigartige Stadt im Dreiländereck in der Nordspitze Hessens. Gegründet 1699 durch Landgraf Carl an der Mündung der Diemel. Die ersten Bewohner waren Hugenotten. Menschen, die wegen ihres protestantischen Glaubens in Frankreich verfolgt wurden und hier eine neue Heimat fanden.
Hier haben sich die Mitglieder und der Vorstand der Hessischen Akademie der Forschung und Planung im ländlichen Raum zu einem HAL(T) vor Ort getroffen. Bürgermeister Marcus Dittrich informierte über eine Stadt im Aufbruch, über die Flutung des Hafenbeckens und über die kommunalen Herausforderungen der Zukunft. (bk)

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2018

Die Zukunft des ländlichen Raums

In Hessen wird am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt. Die Hessische Akademie der Forschung und Planung im ländlichen Raum hat dazu mit den politischen Parteien im Hessischen Landtag eine Podiumsdiskussion in Gießen-Wieseck veranstaltet, die von Hans-Christian Schelzke und Professer Dr. Siegfried Bauer moderiert wurde. Die Zukunft und die Entwicklung des ländlichen Raumes in Hessen stand dabei im Mittelpunkt. Mit dabei waren (Foto, von links)  MdL Klaus Dietz (CDU), Bürgermeisterin Susanne Schaab (SPD), MdL Eva Goldbach (Bündnis 90/Die Grünen, MdL Marjana Schott (DIE LINKE) und MdL Wiebke Knell(FDP). Eine interessante Diskussion mit vielen Übereinstimmungen zwischen den Parteien. Bleibt die Hoffnung, dass das Thema auch nach der Wahl einen hohen Stellenwert behält und auf der politischen Agenda ganz oben steht. (bk/6.10.18)

Die Mobilität steht im Mittelpunkt

Hessen in Bewegung – ländliche Mobilität als Herausforderung. Dies ist das Schwerpunktthema der neuen HAL-Mitteilung. Spannend und brisant zugleich, denn dem Auto bläst der Wind ins Gesicht und im Moment ist es vollständig offen, wie die künftige Mobilität aussieht. Die Hessische Akademie der Forschung und Planung im ländlichen Raum greift in diesem hoch interessanten Heft das Thema auf und wagt damit einen Blick in die Zukunft des ländlichen Raumes in Hessen.

 

Heft 56 der HAL-Mitteilungen
2018-10-01 HAL-Mitteilungen 56.pdf
PDF-Dokument [4.3 MB]

Podiumsdiskussion anlässlich der Hessischen Landtagswahl 2018

Thema:      Perspektiven für ländliche Räume in Hessen

 

Wann:       05.10.2018 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

 

Wo:           Bürgerhaus Gießen-Wieseck

                 Philosophenstraße 26

                 35396 Gießen-Wieseck

                 (Autobahnabfahrt Gießen-Ursulum)

 

Parkplätze: hinter dem Bürgerhaus

 

Kontakt:     Siegfried Bauer

                 siegfried.bauer@uni-giessen.de

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubirk "Veranstaltungen der HAL"

 

 

Aktionsbündnis ländlicher Raum

Im "Aktionsbündnis Ländlicher Raum" haben sich in Hessen mit 22  Akteure des Ländlichen Raumes zusammengetan, um die Interessen der Menschen im ländlichen Raum deutlich zu machen, Forderungen zu formulieren und uns mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Die HAL ist Mitglied in diesem Bündnis.  Auf der Pressekonferenz am 27. 9. in  Bad Homburg
ist das Bündnis auf großes Interesse gestoßen. Die Aktivitäten des Bündnisses sollen in Zukunft fortgesetzt werden.

22 Verbände repräsentieren das Aktionsbündnis Ländlicher Raum. Foto: Markus Stifter/LJV

 

Den Artikel der Wetterauer Zeitung finden Sie hier. (https://www.hessische-akademie.de/presse/)

 Innen- & Außenentwicklung                           Perspektiven für kleine und mittlere Kommunen

Am 07. November 2018 findet hierzu ein Kongress in Münster (Hessen) statt. Den Flyer zu der Veranstaltung finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen der HAL"

 

Unser Dorf hat Zukunft - Roswitha Rüschendorf spricht

Am 23. September 2018 findet in Angersbach im Vogelsbergkreis die Ehrung der Landesteilnehmer des 36. Hessischen Wettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" statt. Die 18 Teilnehmerorte hatten sich aus dem Regionalentscheid 2017 mit 116 Teilnehmerkommunen qualifiziert. Der Wettbewerb unterstützt das Bewohnerengagement um eine nachhaltige Zukunft ihres Dorfes bzw. ihres Stadtteiles und damit der Kommune. Er wird bereits seit 1958 in Hessen ausgelobt. Dabei wurden die Ziele und die Bewertungkriterien den jeweiligen gesellschaftlichen Erfordernissen angepasst. Der Wettbewerb flankiert die Politik der Förderung der ländlichen Räume Hessens. Den Festvortrag auf dieser Veranstaltung hält Roswitha Rüschendorf, Mitglied Hessischen Akademie der Planung und Forschung im ländlichen Raum (HAL).
Zur Feier sind Gäste willkommen. Hinweise zum Programm, zur der Anmeldung und dem Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte der Einladung.
Einladung - Siegerehrung am 23. September 2018
Einladungsflyer_Siegerehrung230918-1.pdf
PDF-Dokument [332.9 KB]

Interview der Wetzlarer Neuen Zeitung mit Professor Dr. Bauer

Ein interessantes Interview mit dem Vorsitzenden der Hessischen Akademie für Planung und Forschung im Ländlichen Raum, Professor Dr. Siegfried Bauer findet sich in der Samstagsausgabe der Wetzlarer Neuen Zeitung vom 4. August 2018. Im Rahmen der Serie „Meine vier Wände“ wird dort die Situation im ländlichem Raum beleuchtet. Während die Ballungszentren derzeit von Zuzug und Wohnungsknappheit berichten, gibt es in vielen ländlichen Regionen Leerstände, Investitionsschwäche und zurück gehende Bevölkerungszahlen. Neue Baugebiete als Gegenstrategie helfen hier nicht weiter. Die politisch Verantwortlichen sind gefordert um gegenzusteuern, so das Fazit.

Angesprochen wird in dem Beitrag auch die in Hessen geplante Gründung einer weiteren Akademie für den ländlichen Raum. Ein Vorhaben, welches in der Fachwelt mit einigem Kopfschütteln beobachtet wird.
 


 

 

Interview der Wetzlarer Neuen Zeitung mit Professor Dr. Bauer
WNZ_04_08_2018_.pdf
PDF-Dokument [347.1 KB]

Mitgliederversammlung 2018 im Generationenhaus Hümme

Zu einem Meinungs- und Informationsaustausch trafen sich am 27.April 2018 die  Mitglieder der Hessischen Akademie in ländlichen Raum. Mit dabei die Bürgermeister Hofgeismars, von Bad Karlshafen sowie Kaufungen, zwei ehemalige Bürgermeister, Vertreter von Planungsbüros sowie der Regionalentwicklungsämter der Landkreise Kassel und Waldeck Frankenberg. (Text und Foto: Harald F. Schmidt)

Erhalt und Entwicklung der Kulturlandschaft Standortfaktor für den ländlichen Raum

Museen im ländlichen Raum - Die neue HAL-Mitteilung ist da

Die 55. Ausgabe der HAL-Mitteilungen ist da. Sie steht unter dem Vorzeichen der Museen im ländlichen Raum. Engagierten Persönlichkeiten ist es zu verdanken, dass auch an kleineren Orten ein interessantes Angebot in Geschichte und Kultur wahrgenommen werden kann. Für die Ausgabe im Herbst sind die Schwerpunktthemen Mobilität und Tourismus geplant.

 

Die HAL-Mitteilungen ab Nr. 40 finden Sie auf der Seite Publikationen.

 

55. Ausgabe der HAL-Mitteilungen
HAL 55_Museen_X1A_I.pdf
PDF-Dokument [6.8 MB]

 Neu in der HAL-Redaktion: Johanna Buchenauer

Beim Redaktionstreffen am 2. September 2016 in der Biegenstraße in Marburg wurde Johanna Buchenauer als neues Mitglied der HAL-Redaktion eingeführt. Im Bild von links Roswitha Rüschendorf, Kassel, Dr. Florian Warburg, Gießen, Johanna Buchenauer, Marburg und Harald Schmidt, Trendelburg.

Zu Johanna Buchenauer                                    

Ich bin am 26.10.1984 in Marburg geboren. Hier habe ich auch 2012 mein Studium der Geographie (Diplom) an der Philipps- Universität Marburg erfolgreich abgeschlossen. Seitdem bin ich im Planungbüro meiner Eltern (Planungsbüro Dr. Buchenauer, Marburg) beschäftigt.  Meine Arbeitsschwerpunkte liegen bei der Betreuung der Europäischen Kulturroute „Hugenotten- und Waldenserpfad“ auf nationaler und internationaler Ebene sowie auf Projekten aus der Stadt- und Regionalentwicklung.
Begleitend habe ich mich 2014 mit einem Büro für Projektentwicklung und Moderation (v.a. Regionalentwicklung und Tourismus) selbstständig gemacht.  Die Arbeit der HAL ist mir bereits durch mehrfache Begleitung  von HAL- Tagungen bekannt und ich freue mich, mich im Redaktionsteam der HAL- Mitteilungen einbringen zu dürfen. 

Positionspapier zum ländlichen Raum verabschiedet

Ein gemeinsames Positionspapier der Hessischen Akademie der Forschung und Planung im ländlichen Raum (HAL) und der Arbeitsgemeinschaft Regionalentwicklung (ARGE Land e.V.) zur Entwicklung der ländlichen Räume in Hessen wurde auf der Mitgliederversammlung der HAL am 17.April 2015 verabschiedet.

Daneben standen der Jahresbericht des Vorstandes und die Themen und Arbeitsziele des laufenden Jahres auf der Tagesordnung. (bk/17.4.2015)

ARGE-HAL-Positionspapier
HAL_ARGE_PAPIER_10_04_2015_E.D.pdf
PDF-Dokument [97.9 KB]

Neuausrichtung der ländlichen Entwicklungspolitik erforderlich

Prof. Dr. Siegfried Bauer

Professor Dr. Siegfried Bauer, von der Justus-Liebig-Universität Gießen beleuchtet in einem Fachbeitrag für die Deutsche-Landwirtschaftsgesellschaft  die tiefgreifenden Veränderungen in vielen ländlichen Regionen. bk/6.1.2015

Zum Fachbeitrag

Hessische Akademie

Geschäftsstelle
Leitung:

Andrea Emmel M.A.

Poststraße 40
34385 Bad Karlshafen

Tel.:05672-9224290

Fax: 05672-9224291

E-Mail: hessischeakademie@t-online.de

Termine und Bestellungen

Sie wollen an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen? Dann nutzen Sie unser Teilnahmeformular für die Anmeldung.

 

Für die Bestellung einzelner Publikationen nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder nehmen Sie dirket Kontakt mit uns auf.